www.kloster-ebstorf.de

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

EMail Drucken

Veranstaltungen

Veranstaltung 

Titel:
Flöten und mehr
Wann:
04.11.2017 18.15 Uhr
Wo:
Altes Refektorium - Kloster Ebstorf
Kategorie:
Konzerte

Beschreibung


Konzert im Alten Refektorium

Pressemitteilung

“Flöten und mehr - ein Konzert mit Kontrasten“

Der anspruchsvolle Titel lässt Spannendes ahnen. Für Liebhaber der Flötenmusik empfiehlt es sich, Sonnabend, den 4. November 2017 im Kalender rot anzustreichen. Etwas ganz besonderes erwartet sie an diesem Tag um 18:15 im Alten Refektorium des Klosters Ebstorf.

Gleich drei musikbegeisterte Gruppen bieten ein vielfältiges Programm, in dem – wie der Titel verspricht - die verschiedensten Flöten zu hören sein werden, aber auch ein Cembalo und ein Fagott.

Flöten als Blockflöten, deren Entstehungsgeschichte bis in die Steinzeit zurückreicht, gibt es in verschiedenen Größen und Gestaltungen. Ab 1750 etwa gewinnt ihnen gegenüber jedoch die Querflöte an Bedeutung und droht, die „alten“ Flöten zu verdrängen. In der Musik der Moderne hat sich das Instrument in vielfältigen Ausprägungen dann aber wieder einen bedeutenden Platz gesichert. Der Bogen spannt sich ausgehend von der Blockflöte zu Traversflöten über Sopran-, Tenor- und Bassflöten bis hin zum Kontrabass.

CIMG8544_webDie drei Ensembles bieten mit ihrem Konzert ein Programm von großer Bandbreite und mit einigen Überraschungen, sowie einer Vielzahl verschiedener Instrumente.

Das "Ensemble für historische Kammermusik Lüneburg" ist besetzt mit Kathy Dombrowski (Traversflöte), Silke Mumme, Gertrud Meyer, Freya Berggötz und eventuell Nelly Wrede (Blockflöten), Andrew Saarinen (Blockflöte und Cembalo) und Hauke Winkler (Kontrabass oder Cello). Das Ensemble wird geleitet von Frau Roswitha Conrad.

Mitglieder der „Sprechpause“  vom TBO-Ebstorf spielen Sopran-/Tenorflöte (Martina Beinroth, Anette Hilmer, Ute Wichelmann-Eckert), Altflöte (Eva Andersen, Margret Brandenburg, Birgit Elbers), Tenorflöte (Ingrid Gierlinger, Birgit Elbers, Astrid Hesse) und Bassflöte (Helga Bialecki , Ingrid Müller).

Und im „Alto-Allerlei“ TBO-Ebstorf treffen sich mit ihren Altflöten Martina Beinroth, Eva Schindler, Claudia Czichon, Ingrid Gierlinger, Kerstin Müller, Ulrike Beß-Lembke und Leona Richter.

„Sprechpause“ und „Alto-Allerlei“ werden geleitet von Frau Martina Beinroth.

Das alte Refektorium des Klosters ist akustisch und auch visuell ein wunderbarer Raum, um die Musikerinnen und Musiker und auch ihre Musik zu beherbergen.

Von Bertali die „ Sonatella“ bis Bernsteins  „Amerika“, vom Anonymus „Concerto a-moll“ über die „Cantique de Jean Racine“ von Faure bis zum „Shalom aleichem - Friede mit Euch“  und Variationen des Liedes „Greesleaves“ erwartet die Zuhörer ein abwechslungsreicher Ohrenschmaus.

Der Eintritt ist frei.

Um Spenden wird gebeten.

Ebstorf, 27.10.2017


Veranstaltungsort

Veranstaltungsort:
Altes Refektorium